Angèle Voyage

Angèle Voyage ist ein Buch über die Typografie der Straße.

Zeichen von Schrift in unserer Umgebung haben mir schon immer gefallen. So entstand eine Sammlung von Fotos, die ich auf Reisen in Amerika, Italien und Frankreich gemacht habe.

Es sind Bilder vom alltäglichen Leben, kühl, traurig und menschenleer. Ich ergänze sie mit Zitaten aus „Paludes“ von André Gide. Das Buch erzählt von einem Mann, der sich in ferne Länder sehnt. Er träumt sich auf Reisen, sieht schon die Dromedare, doch er schafft es nie, sich aus seinem Trott zu befreien.

Die sinnbildliche Tragik dieses Mannes, möchte ich in meinem Buch erfahrbar machen. Texte über die große, weite Welt treffen auf eine gewöhnliche Garage in einer engen Straße.

Das Buch ist auf grauem, rauem Papier gedruckt. In den Innenseiten finden sich Ausschnitte von Gesprächen, die ich unterwegs eingefangen habe. Sie sind ebenfalls alltäglich, mitunter sogar platt, in jedem Fall profan. Sie verstecken sich zwischen den menschenleeren Fotos auf scheinbar rosigem Hintergrund.

Kunstbuch - Einzelexemplar

Leistung

Konzept, Fotografie, Buchgestaltung

Category

Buchgestaltung